Virus - Bild von PIRO4D auf Pixabay

Corona-Informationen für Gäste

Liebe Gäste,
aufgrund der vierten Verordnung zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Dritte Coronaverordnung) der Freien Hansestadt Bremen vom 19.05.2020 gelten für Restaurants im Bundesland Bremen einige Auflagen.

Für Besuche in Restaurants, und somit auch im Wasserschout, sind folgende Punkte im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie wichtig:

Für Besuche in Restaurants, und somit auch im Wasserschout, sind folgende Punkte im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie wichtig:

Ein Formular, in dem Sie bereits vorab Ihre Kontaktdaten eintragen können, finden Sie hier:

Formular zur Dokumentation der Kontaktdaten beim Besuch im Wasserschout

Bringen Sie dieses Formular gerne bereits ausgefüllt mit, die erleichtert Ihnen und uns den Restaurantbesuch.

Zur weiteren Information: folgende Paragrafen der Dritten Coronaverordnung regeln die aktuellen Auflagen:

§5 Kontaktverbot

(1) In der Öffentlichkeit ist ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten.

(2) Absatz 1 gilt nicht für:

  • Familienmitglieder, die Ehegattin oder den Ehegatten, die Lebenspartnerin oder den Lebenspartner, die Partnerin oder den Partner einer eheähnlichen oder lebenspartnerschaftsähnlichen Gemeinschaft sowie deren oder dessen Kinder, (Patchworkfamilie),
  • Personen, die in einer gemeinsamen Wohnung oder gewöhnlichen Unterkunft leben (Angehörige des eigenen Hausstandes),
  • Zusammenkünfte zwischen Angehörigen von zwei Hausständen im Sinne von Nummer 2.

Außerdem ist zu beachten (im folgenden nur die Punkte, die Sie als Gast unmittelbar betreffen):

§ 9a Gaststätten

(1) Gaststätten aller Art, soweit es sich nicht um eine Einrichtung nach § 9 Nummer 1 handelt, dürfen nach Maßgabe der geltenden gesetzlichen Vorgaben und nach Maßgabe von Absatz 2 öffnen.

(2) Folgende Bedingungen sind einzuhalten:

1. der Betreiber oder die Betreiberin hat sicherzustellen, dass die Kontaktbeschränkungen nach § 5 Absatz 1 und 2 eingehalten werden; insbesondere sind

  • a) Tische im Abstand so zu platzieren, dass die Gäste einen Abstand von mindestens 1,5 Metern zueinander einhalten
  • b) Selbstbedienungsbuffets und Selbstbedienung untersagt; Buffets, bei denen Waren von einer Bedienung ausgegeben werden oder abgepackte Einzelportionen entnommen werden können, sind unter Einhaltung des Mindestabstands erlaubt
  • c) stark frequentierte Laufbereiche ständig freizuhalten
  • d) die betrieblichen Abläufe so zu gestalten, dass ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zwischen den Beschäftigten eingehalten werden kann

2. insgesamt dürfen nicht mehr als die Hälfte der ursprünglich zugelassenen Plätze für die Gäste gleichzeitig belegt werden;

3. es gilt Sitzplatzpflicht (keine Stehplätze), Thekenverbot und Bedienpflicht; ausgenommen ist der Außer-Haus-Verkauf; der Bedienpflicht ist auch Genüge getan, wenn bei einer Essensausgabe der Gast seine Speisen und Getränke auf einem Tablett zusammengestellt bekommt und hiermit direkt seinen Sitzplatz aufsucht;

4. der Betreiber oder die Betreiberin hat ein betriebliches Schutz- und Hygienekonzept und Regelungen zum Arbeitsschutz zu erstellen; dieses ist auf Verlangen vorzulegen; bis zur endgültigen Erstellung und Umsetzung der betrieblichen Regelungen zum Arbeitsschutz gilt als Mindestanforderung, dass, sofern die räumlichen Verhältnisse oder die Art der ausgeführten Tätigkeit die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern zwischen den Beschäftigten nicht zulassen, geeignete Schutzscheiben oder Trennvorrichtungen anzubringen sind oder nachrangig eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen ist;

5. Gäste sind auf die coronabedingten Verhaltensregeln hinzuweisen;

6. für die Bewirtung in geschlossenen Räumen gilt: die Namen und die Kontaktdaten (Telefonnummer oder Emailadresse) jedes Gastes sowie der Zeitpunkt des Betretens und Verlassens der Einrichtung sind durch die Betreiberin oder den Betreiber zu dokumentieren und drei Wochen aufzubewahren; ein Gast darf nur bedient werden, wenn er mit der Dokumentation einverstanden ist; nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist sind die Kontaktdaten zu löschen.